3.Säule

Home
zurück
Nettolohnberechnung
Bestellformular
Schweiz Bewilligung
die Abzüge in der Schweiz
Kindergeld Elterngeld
Mitglieder
Wir über uns
Inhaltsverzeichnis

 

zur schnellen Kontaktaufnahme:

 

Zentrale Lörrach bei Basel

LÖ   Tel  +49  (0)  7621  5083

 

Zweigstelle Schweiz(TG)

CH  Tel +41 (0)  71  6887803

KN Tel +49 (0) 7531 697855

 

 

Telefonzeiten

MO  9 bis 20 Uhr

DI    9 bis 19 Uhr

MI   9 bis 19 Uhr

DO  9 bis 19 Uhr

FR SA SO geschlossen

 

TERMINE NUR NACH VEREINBARUNG

 

 

 

 

Besuchen Sie unseren Sponsor:

http://www.best-wash.de

SB Waschsalon in Lörrach

 

 

 

äÜber diese Links verlassen Sie diese Website zu unseren anderen Homepages:

 

http://www.grenzgaenger.de

http://www.grenzgaengeranders.de

http://www.wochenaufenthalt.ch

http://www.aufenthalter.ch

http://www.kurzaufenthalter.ch

http://www.krankenversichert.ch

http://www.schweizjob.ch

http://www.lohnabzuege.ch

http://www.sachversichert.ch

http://www.niedergelassener.ch

http://www.60tageregelung.de

http://www.pensions-kassen.de

http://www.grenzgaengerimmo.de

http://www.verein.biz

http://www.grenzgaengerrente.de

http://www.3tesaeule.ch

http://www.schweizlohn.de

http://www.rueckzueger.de

 

 

 

Aufenthalter in der Schweiz können ein besonderes Steuerprivileg nutzen.

Die Steuergesetzgebung sieht vor, das Aufwendungen für die Alterssicherung bis zu einem Betrag von jährlich CHF 6.192 steuerlich geltend gemacht werden können, aber maximal 24 % des Einkommens. 

Bei Selbstständigen ist dieser Betrag jährlich CHF 30.960, aber maximal 20 % des Erwerbseinkommens und es besteht keine 2. Säule.

Die Anlage hat in einer besonderen Sparform zu erfolgen, auch sind spezielle, von Kanton zu Kanton unterschiedliche Gegebenheiten zu beachten.

Was versteht man unter der 3. Säule in der Schweiz?

Leistungen aus der ersten Säule (AHV) und der zweiten Säule (BVG/UVG) reichen oft nicht aus, um den gewohnten Lebensstandard weiter zu führen. Es gibt deshalb die Möglichkeit, in der dritten Säule die Vorsorgelücken bei Invalidität, Tod oder bei Pensionierung zu decken.

Die 3. Säule unterteilt sich in die gebundene (Säule 3a) und die freie Vorsorge (Säule 3b).

Säule 3a

Personenkreis: Alle in der Schweiz Steuer und AHV-pflichtigen Arbeitnehmer und selbstständig Erwerbenden bis zum Erreichen des ordentlichen Rentenalters der AHV.


Dauer: Altersleistungen dürfen frühestens 5 Jahre vor Erreichen des normalen Rentenalters der AHV ausgerichtet werden. 

Sie werden spätestens bei Erreichen des normalen Rentenalters der AHV fällig.
Begünstigung: Im Erlebensfall ist der Vorsorgenehmer der Anspruchsberechtigte. 

Stirbt der Vorsorgenehmer gilt folgende Begünstigungsordnung:
1. der überlebende Ehepartner
2. die direkten Nachkommen sowie natürliche Personen, die von der verstorbenen Person in erheblichem Masse unterstützt worden sind, oder die Person, die mit dieser in den letzten fünf Jahren bis zu ihrem Tod ununterbrochen eine Lebensgemeinschaft geführt hat oder die für den Unterhalt eines oder mehrerer gemeinsamer Kinder aufkommen muss.
3. die Eltern
4. die Geschwister
5. die übrigen Erben

Der Vorsorgenehmer hat das Recht, die Begünstigungsordnung ab Position 3 zu ändern und die Ansprüche der Begünstigten näher zu bezeichnen

Säule 3b

Personenkreis:
Grundsätzlich alle in der Schweiz wohnhaften Personen.
Dauer:
Frei wählbar (bei einigen Produkten bestehen Mindestlaufzeiten).
Begünstigung:
Frei wählbar, Pflichtteile dürfen nicht verletzt werden. Sparguthaben in der Säule 3b können belehnt oder verpfändet werden.

Es ist unbedingt hier, vor Eintritt in ein entsprechendes Angebot, eine Prüfung vorzunehmen.

 

 

 

 

eingetragener Verein Grenzgänger I•N•F•O e.V., gegründet 1991, Vereinsregister des Amtsgerichts Lörrach, VR Nr. 1221 

eingetragener Verein Aufenthalter  I•N•F•O e.V., gegründet 2000, Vereinsregister des Amtsgerichts Lörrach, VR Nr. 1562